Gründe weshalb Menschen nicht heilen werden…

Gründe weshalb Menschen nicht heilen werden…

HeilSein… Für manche bedeutet Heilsein, bei körperlichen, wie psychischen Beschwerden, das dazu passende Medikament einzunehmen, für andere heisst Heilsein, die Ursache für eine Störung zu ergründen und wiederum für andere, existiert dazu kein Impuls.

Was verstehe ich unter dem Begriff, HeilSein? Ich gehöre zu denen, die die Ursache ergründen und dementsprechend, Änderungen im Leben vornehme, das heisst aber nicht, dass ich die Schulmedizin ablehne, im Gegenteil, sie rettet in der Not Leben und hilft uns bei Unfällen, uns wieder zu flicken :-). Auch ich nehme, wenn ich 1 – 2 Mal jährlich vielleicht starke Kopfschmerzen habe, eine Tablette, ansonsten tendiere ich zu Naturmedizin und Ursachenauflösung.

Es geht keine Ausrede daran vorbei, dass jede Störung, immer eine Ursache hat. Kopfscherzen zum Beispiel, entstehen oft durch Verkrampfung der Nackenmuskulatur, diese steht wiederum für Erschöpfung, diese steht wiederum dafür, dass man sich in einem Bereich des Lebens, zu wenig Ruhe und Entspannung, sei es geistig, wie körperlich, gegönnt hat…. Viele Ursachen bringen uns durch einfaches Erforschen zur Lösung, sollte man dazu tendieren, diese überhaupt erfahren zu wollen :-).

Es gibt da für mich noch ein tieferes Verständnis für das Heilsein und dieses Bewusstsein pflegen speziell Menschen, die bereit sind, Altes, was in uns ausgedient hat, aufzulösen und zu heilen. Denn tiefe Heilung heisst, sich selbst zu reflektieren, sich zu ergründen, sich selbst zu begegnen, die Bereitschaft zu haben, in sich Ballast, der zum Beispiel seit Generationen in unseren Zellen abgespeichert ist, zu erkennen und zu heilen, hinderliche Seelenerfahrungen, welche sich durch unsere früheren Leben angesammelt und abgespeichert haben und uns auf unserem Weg sehr oft hindern, zu klären und zu vergeben. Auch zu Kindheitserfahrungen und einschränkenden Prägungen zu schauen, ist immer sehr erlösend und heilsam. Was uns auch daran hindert heil zu sein, sind eigene unförderliche Denk- und Glaubensmuster zu hinterfragen und zu wandeln. Vom Aussen sind negative Menschen und Fremdenergien sowie Manipulationen für uns schädlich und das sind ebenfalls oft Gründe, dass man sich unwohl fühlt oder sogar im Leben nicht weiter kommt.

Manche mögen jetzt denken: „Uff, das ist ja ganz schön viel, was wir da mit uns mitschleppen und bestimmt auch ganz schön viel Auflösungsarbeit.“

Ich würde antworten: „Ja, es kommt schon so Einiges zusammen, welches uns ganz still und unbewusst, daran hindert, in uns frei und heil zu sein und jeder ist sein eigener Meister, sowie auch jeder für sich selbst die Verantwortung trägt.“

Meine Gedanke und meine Blicke gehen stets weiter und es lohnt sich, sich zu fragen?

  • Möchte ich weiterhin in mir angekettet sein und bleiben?
    (Fühlst du dich unglücklich, bleibe es oder sprenge die Ketten)
  • Kann ich verantworten, dass ich meinen Kindern, meinen Müll weitergebe?
    (alles was du als Vorfahrenlast für dich löst, löst sich auch für deine Kinder auf)
  • Möchte ich mein Leben wirklich mit dieser oder jener Einschränkung weiterleben?
    (Was ist mein Preis? Was ist mein Wunsch im Leben?)
  • Ist es mir wichtig, dafür zu sorgen, dass dieses Unerlöste in mir keinen Schaden anrichten kann?
    (unerlöste Gefühle und Schmerzen wirken sich immer früher oder später auf den Körper, oder auf die Psyche, aus)
  • Ist es mir wichtig, mich selbst zu entfalten?
    (Lebst du deine Seelenaufgabe, deine Talente, deine Freude?)
  • Wie wichtig ist mir Spiritualität?
    (Lebe ich durch mein Herz oder durch meinen Kopf? Bin ich mit dem grossen Ganzen verbunden, oder getrennt?)
  • Lebe ich mein Leben, oder das was von mir erwartet wird?
    (Selbstbestimmt, oder Ferngesteuert?)
  • Kann ich mich auf meine Intuition verlassen?
    (Wie stark wirkt die Meinung Anderer auf dich?)


Ob deine Selbstreflektion für dich als viel Arbeit, oder als grosser Segen empfunden wird, liegt natürlich auch bei dir. Nichts und niemand kann dir etwas abnehmen.

Ich beobachte, dass viele Menschen nicht heil sein können, weil sie nicht aus ihren Gewohnheiten ausbrechen möchten, sie haben Angst, dass Reaktionen, oder Wirkungen einer Auflösungsarbeit, plötzlich zu viel im Leben aufwühlen oder gar verändern könnten. Ebenfalls erscheint es als unbequem, zu etwas hinzuschauen, was uns traurig machen könnte, oder andere Gefühle auslösen könnte, die wir nicht fühlen möchten. Und genau dort liegt der Schlüssel oder eben der Selbstboykott.

Nichts ändert sich durch eine Auflösungsarbeit, was du nicht selbst möchtest und der Weg in die innere Freiheit, sprich, der Weg des Heilseins, ist der Weg der Selbstbestimmung, der Weg, sein Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen und es zu dem Leben zu machen, welches Du dir wünschst. Eine sichere Änderung wird mit grosser Wahrscheinlichkeit die sein, dass du dich erlöst und super fühlen wirst :-).

Wie gehst du vor?

Schaue dir dein Leben an und schaue erst mal zu dem, was du findest, dass dich am meisten einschränkt und beginne mit dieser Priorität. Beginne damit, dich zu ergründen, diese Einschränkung zu reflektieren, Antworten zu bekommen und herauszufinden wo die Lösung ist, die du umsetzen kannst. Du wirst sehen, es macht Spass und gibt dir einen positiven Schubs in den Popo, endlich etwas Tolles für dich zu tun und eine erlösende Bewegung n den Fluss zu bringen.

Ich wünsche dir viel Freude auf deinem Weg, sei der auf dem Sofa oder mitten im lebendigen Leben :-). So wie du möchtest.

In Liebe
Manuela


Da ich dich auf Anfragen in den Kommentaren nicht persönlich anschreiben kann, bitte ich dich das Kontaktformular zu benutzen, danke.

Wochenbotschaft vom 27.08.2018

Wochenbotschaft vom 27.08.2018

In dieser Woche sieht es wirklich so aus, dass alle Möglichkeiten gegeben und offen sind, unsere Träume / Ziele jetzt zu erreichen. Es ist alles hergerichtet und bereit. Wichtig ist jetzt, dass wir uns besinnen und entschlossen beginnen, bei Zweifel, jetzt noch einmal unsere Gedanken zu ordnen um eine kraftvolle Klarheit zu bekommen, auf was es uns wirklich ankommt. Die Gedanken sind uns zu oft ein Hemmer und dämpfen unsere Absicht, welche sich im Herzen so gut anfühlt. Damit diese kosmischen Energien nun genutzt werden können, sollten wir unsere Gedanken, sowie Umfeld klären, damit wir in den Fluss unserer Absicht kommen und nichts diesen Fluss stoppen, oder stauen kann. Seien wir uns dennoch bewusst, dass der grösste und mächtigste Stopper, unsere Gedanken und Glaubensmuster sind.


Lerne in deinem Seelenbuch zu lesen! Mehr Infos? Bitte klicke HIER

Bist du bereit deine inneren Fesseln zu sprengen? Dein Weg in die Freiheit ist offen. Stehe dir selbst mit Demut und Achtung gegenüber, beginne damit, dir selbst, bis in jede Faser zu vertrauen. Erkenne die Kraft in dir und nehme deine Grösse an! Genau damit haben viele Menschen Mühe, ihre wahre Grösse anzunehmen und zu erkennen, dass alle Möglichkeiten offen sind. Jeder von uns ist Schöpfer, Schöpfer seiner Welt, Schöpfer seiner Wünsche und Ziele. Erkennst du dich?

Fragen an die geistige Welt?


Buche dir eine Akasha Chronik Sitzung HIER

Erkennst du deine Herzensabsicht? Fühlst du die Richtigkeit in ihr? Solltest du sie noch nicht leben, prüfe für dich, was dich davon abhält. Lebst du deine Herzensabsicht schon? Prüfe, ob sie nicht noch besser, leichter und erfüllender sein kann!

Die Quintessenz dieser Woche ist, entschlossen zu sein, in dem was du tust und durch das was du tust, dich erfüllt zu fühlen, denn daraus entsteht innere Leichtigkeit, weil das Tun dann zur Freude wird. „Erkenne deine Essenz und entwickle das in dir liegende Potenzial.

Erzengel Michael und Uriel, sowie Meister Jesus, unterstützen uns diese Woche besonders.

Alles Liebe
Manuela Francioni

Botschaft von Michael Jackson

Botschaft von Michael Jackson

Eines abends lag ich im Bett und richtete noch meine Chakren aus, als ich plötzlich vor mir „ein Bild“ von Michael Jackson sah. Ich sah nur der Kopf und wie er mir sehr nahe war. Ich verstand nicht grad sofort, wie ich an Michael Jackson denken kann, wenn ich doch bei meiner Chakrenausrichtung war. Ich verstand dann, dass dieses Bild nicht von mir kommt. Eigentlich weiss ich, dass wenn sich bei mir Seelen zeigen, die sich oft in dieser Form zeigen. Doch erstens war ich zu müde es weiter zu hinterfragen und zweitens, fragte ich mich, weshalb gerade er sich bei mir melden sollte… ich weiss nur, dass ich in Gedanken vermittelte, dass es bis Morgen warten muss und ich schlafen möchte.

Am nächsten Morgen begann ich den Tag wie üblich, nur war ich ziemlich hin- und hergerissen, da für mich Seelenbegegnungen nichts Fremdes sind und dennoch halt die Tatsache, dass es sich nun um Michael Jackson handelte, mich irritierte. Hmm… was wenn er, wie ich es vermutet hatte, etwas mitteilen möchte, was ich weitergeben soll? Was wenn ich dadurch nicht ernst genommen würde? Kopfkino per Excellence!! Bei anderen Seelenbegegnungen stelle ich mich nicht so an, ich weiss dann einfach, dass ich in irgendeiner Form behilflich sein kann und hinterfrage nichts. Früher war es lebendiger und Seelen gingen ein und aus und viele wollten etwas von mir. Bis ich dann die klare Absicht ausgesprochen habe, dass ich kein Geläufe mehr haben möchte und ich nur zur Verfügung stehen würde, wenn es mit mir selbst zu tun hat, sprich mit meiner Seelenaufgabe. So wusste ich, dass es einen Grund gab, ob das jetzt Michael ist oder eine andere Seele, denn „da oben“ fällt das Ego weg und jeder ist reines Bewusstsein.

Zurück zu Michael. Ich habe, wie jeder in dieser Zeit, seine Musik gehört, wusste, dass er am selben Monat und Tag wie ich geboren ist und dass ich intuitiv nie geglaubt habe, was die Medien über ihn erzählten. Ich fühlte einfach, dass es nicht so ist, habe mich aber nie tiefer darum gekümmert. Es tat mir dann dennoch halt auch weh, als ich von seinem Tod hörte, irgendwie ging es mir nahe und ich dachte halt, weil er mich, wie viele von uns, in unserer Jugend begleitet hat. Das ist es dann auch schon… ich war also kein Sonderfan oder so… :-).

So.. ich wollte nun mehr wissen…

Ich zog mich zurück, verband mich bewusst mit meiner Akasha Chronik und trat in Kommunikation mit meinen Lichtmeistern. Ich fragte sie, ob das jetzt wirklich die Seele von Michael war oder irgendwie ein Gedanke 🙂 (Jetzt denke ich grad, was für eine Frage…. grins).

Die Antwort meiner Lichtmeister… und wie dann Michael dazukam:

„Ja, geliebte Seele, das war/ist wirklich die Seele von Michael Jackson, als wer er auf Erden lebte.“
„Aus welchem Grund?“
„Er möchte, dass du seine Botschaften weitergibst.“
„Warum gerade ich liebe Lichtmeister?“
„Ihr seid Seelengeschwister und stammt aus derselben Mutterseele. Er weiss nun Bescheid über eure besondere Verbindung und weiss, dass du ihn immer gefühlt hast ohne zu urteilen.“
„Über welche Themen soll ich ihn denn befragen?“
„Er wird dir sagen, was für euch Menschen nun wichtig ist zu wissen und wie du jetzt wahrnehmen kannst, ist Michael nun hervor- und niedergetreten.“
„Hallo Michael, ich bin sehr überrascht und auch perplex, dass du mit mir kommunizieren möchtest!“
„Ich bin sehr erfreut über deine Bereitschaft, meine Botschaften an dich zu nehmen und sie weiterzugeben.“
(hmmm… offensichtlich wusste er mehr als ich :-))

Als erste Botschaft an uns, zeigte er mir sein Lied „you are not alone“. Er möchte, dass wir dieses Bewusstsein fest in uns verankern, dass wir nicht allein sind. Damit meint er, dass die Lichtebene sehr aktiv ist um uns beizustehen in dieser Zeit der Wandlung. Es ist dringend notwendig, dass ihr aufwacht und mitmacht. Es ist notwendig, dass ihr eure Botschaften in die Welt brüllt, singt, malt, oder betet! Wie auch immer, setzt eure Seelenenergie frei und lasst sie ins Feld fliessen. Ich hatte die Möglichkeit, meine Seelenbotschaften durch meine Musik in die Welt-en einfliessen zu lassen. Ich hatte viele Botschaften, die ich aus reinem Herzen an euch gebracht habe. Ihr ward meine Familie und ihr habt mich durch eure Liebe stark gemacht! Durch eure Liebe bekam ich Kraft, meinen Weg immer wieder weiter zu gehen.

Oft lag ich da und fühlte mich alleine, nicht verstanden. Ich fühlte mich falsch. Auf der Bühne zu stehen, war für mich eine Möglichkeit der Transformation und ich war süchtig nach dieser kraftvollen Energie zwischen mir und den Menschen, ja ich brauchte diese Energie aus Liebe, um mich richtig zu fühlen. Viele waren die Tage und Monate, in denen ich mich zurückzog und über Vieles nachdachte, um Lösungen zu finden, diese Energie der Liebe nicht „nur“ auf Konzerten, sondern als Dauerzustand der Menschen auf Erden zu erzeugen. Ich erkannte, dass jeder, der durch reine Liebe agiert, zum Dauerzustand dazu beiträgt.

Spielen zum Beispiel ist eine kostbare Energie aus Liebe. Spielt soviel ihr könnt. Spielen sollte auch zum Fokus von allem Tun werden. Ich liebte es zu spielen, weil ich als Kind zu wenig spielen konnte, gewöhnte ich mich daran, das Leben selbst als Spiel zu sehen und erst später wurde mir bewusst, dass es das auch ist. Es ist ein Spiel. „

„Wie können wir das Spiel in unseren Alltag miteinbeziehen Michael?“

„Ihr könnt beim Wäsche aufhängen spielen, sowie beim Reinigen, beim Einkaufen, auf der Arbeit, beim Bürokram erledigen… bei allem könnt ihr spielen. Am besten gelingt es, wenn ihr einfach eine Melodie vor euch hersummt, dadurch geht ihr automatisch ins Spiel und eure Energie wird leichter.

Liebe Brüder und Schwestern, was ich damit sagen will: Den Dauerzustand der Liebe erreicht ihr dadurch , dass ihr euch darin übt, in die Leichtigkeit und in die Freude zu gehen, lasst Energien der Liebe ins Feld fliessen, Tag für Tag, ganz bewusst indem ihr euer Bewusstsein darauf fokussiert, sodass der momentane Zustand der Liebe, auch ausserhalb von „Konzerten“ (Veranstaltungen, Workshops, Ausflüge……) zum Weltendauerzustand wird.

Euer Michael Jackson“

Bevor er sich zurückzog, fragte ich Michael noch, ob er sich vorstellen kann, was das für mich für einen Schritt ist, diese Botschaft, als Botschaft von MJ zu veröffentlichen und dass ich womöglich als verrückt 🙂 oder als überheblich angesehen werden kann?

Dann lächelte er mich an, zeigte mir seine Pirouette und sagte:

„Geliebte Schwester, ich sagte doch, das Leben ist ein Spiel ;-). Tu es einfach!“

Geht in euer Herz und fühlt das Licht dieser Worte. Ich für mich habe eine weitere Aufgabe auf meinem Weg an mein Herz genommen und fühle mich einfach nur gut dabei :-)!

In Liebe
Manuela

Dieses Interview liegt einen Moment zurück und andere folgten….. Danke Michael!

Wie Heilarbeit in der NeuZeit schaden kann

Wie Heilarbeit in der NeuZeit schaden kann

Es ist für uns alle fühlbar, dass sich „in der Luft“ etwas verändert hat und sich die Energien auf Mutter Erde erhoben haben und auch wir nun immer mehr in diese evolutionäre, hochschwingende Energie aufsteigen dürfen. Man nennt diese energetische, evolutionäre Veränderung, auch die NeuZeit-Energie. Es fällt den Menschen, welche bereit sind dazu leichter, ihr Leben zu klären, sich zu reflektieren und in sich Heilung zu erlangen.

Es fällt uns Menschen leichter in Bezug darauf, dass einschränkende Themen eher sichtbar werden und vor allen Dingen, schneller in Heilung kommen als vor dem „Eintritt“ der NeuZeit. Dies gilt natürlich für alle die, welche auch bereit sind, in sich Frieden zu bekommen und die eigene Energie, die der Liebe…. der NeuZeit-Energie, anzupassen und sich dadurch in den Fluss geben.

Für alle die, welche sich nicht weiterentfalten können/möchten und ihre Themen versuchen, weiterhin unter den Teppich zu kehren, werden dennoch irgendwann mal an den Punkt gelangt werden, dass sie hinschauen müssen, denn niemand kann auf längere Zeit gesehen, in einer alten Zeit stecken bleiben, während sich um ihn herum das Leben wandelt und sich dabei allumfänglich gut zu fühlen.

Wie wir alle wissen, stehen uns unzählige Heilmethoden zur Verfügung. Seit ca. 2 Jahren nehme ich an mir selbst wahr, dass ich mit gewissen Heilmethoden nicht mehr arbeiten möchte, da ich sie, als nicht mehr zeitgemäss empfinde. So zum Beispiel arbeite ich nicht mehr, wir noch vor ein paar Jahren, mit Menschen als Stellvertreter im Familienstellen, oder ich arbeite auch nicht mehr energetisch in der Tiefe mit Menschen, wie ich es vor Jahren auch noch tat. Es geht nicht darum, dass ich an mir zweifle und deshalb gewisse Heilarbeiten nicht mehr anbiete, nein, ich weiss wie ich arbeite und bin mir meiner Achtsamkeit und Verantwortung vollumfänglich bewusst und gerade aus diesen Gründen, stimmen einige Heilarbeiten für mich nicht mehr. Und warum ist das so?

Wie ich vorher erwähnt haben, ist die Energie der NeuZeit eingekehrt und wir dürfen nun immer mehr vollkommen heil sein und das Leben in Freiheit und Liebe leben. Wie ich auch erwähnt habe, sind nicht alle Menschen deshalb automatisch in dieser NeuZeit-Energie drin, das heisst, jeder hat seine Zeit dazu, in sich heil zu werden und sich der wundervollen Zeit hineinzuschwingen. Nun gibt es also Menschen, welche bereits die neue Energie durch oft jahrelangen Prozessen und Aufarbeitung ihrer Themen, sowie ihres inneren Erwachens, in sich aufgenommen haben, das heisst, diese Menschen schwingen bereits in einer höheren Schwingung und die anderen schwingen noch in der, der alten Zeit. Dadurch ist ihre Energieschwingung tiefer (bitte nicht als auf- oder abwertend empfinden, wir sind alle gleich, nur der Zeitpunkt unserer Wandlung ist verschieden). Was hat das nun mit den Heilmethoden zu tun?

Durch diese ganzen Wellen der Veränderung ist es wichtig, dass wir noch achtsamer sind im Umgang mit Energiearbeit. Das heisst konkret: Wenn wir nun z.B. in einem Familienstellen mitmachen, bei dem Menschen als Stellvertreter fungieren und es in der Gruppe nun Menschen gibt (und das kann man nicht immer fühlen oder kontrollieren), welche noch tiefer schwingen und Menschen, die höher schwingen, sich durch die tiefe Energiearbeit, die da stattfindet, einen unbewussten Energieaustausch noch tiefer wirken kann. Wenn nun also ein Mensch mit NeuZeit-Energie, in der Aufstellung vertreten wird durch einen Menschen mit der „AltZeit-Energie“, kann das sehr unangenehme Auswirkungen haben auf den NeuZeit-Menschen, da er die AltZeit Aspekte ja auch „in sich trägt und kennt“ und sich in ihm dadurch die „Vermischung“ der beiden Energien in ihm einen energetischer Konflikt auslösen, zumal er selbst ja die NeuZeit-Energie in sich erst verankert hat, können sich die anderen Energien an ihn dennoch tief anhaften und seine Energie unbewusst beeinflussen. Das war schon immer so mit der Vermischung der Energien, doch Heute hat es tiefere Auswirkung, auf den, der bereits erst „neu“ in seiner NeuZeit-Energie schwingt, da das Niedrige immer das Höhere im Visier hat um sich davon zu nähren. Was kann noch niedrig wirken?

Achtsam sollte man generell immer sein, wenn man jemanden an sich arbeiten lässt, da nicht immer alles Gold ist was glänzt, das ist und war schon immer so gell.

Besondere Achtsamkeit sollte unbedingt geboten werden, bei Heilmethoden und Ritualen, die man selbst nicht steuern kann, das heisst, denen man sich hingibt und „ausgeliefert“ ist. So auch wie erwähnt, im Familienstellen mit Menschen als Stellvertreter, in der Schwitzhütte, da der Schwitzhüttenleiter die Energie der Gruppe führt und leitet und achtsam sollte man sein, wenn man sich zum Beispiel noch von einem Menschen, an Stelle der Quelle selbst, einweihen lässt, da sollte man wirklich sehr achtsam sein, wenn überhaupt, nur klare Kanäle dafür aussuchen.

Zum Schluss möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass es in diesem Blog nicht um Abwertung, oder Aufwertung geht, es geht rein darum, durch diesen Blog, den ich aus der Quelle bekommen habe, darauf hinzuweisen achtsamer zu sein in dieser Zeit und sich die Lebensbegleiter noch achtsamer aussucht. Nicht mehr alle Energien, die sich vermischen, vertragen sich und können durchaus unbemerkt Schaden anrichten und das wäre nicht das Ziel, was man erlangen möchte, wenn man Heilung anstrebt.

Wenn du dich jetzt fragst, wie du denn am Besten weisst, wer für dich förderlich sein kann, dann vertraue in erster Linie deinem Gefühl, jeder Hinweis, wie auch immer er ist, ist ein Hinweis, auf den du hören kannst. Wenn du für ein Begleiter tendierst, nehme dir kurz Zeit, schaue vielleicht die Homepage an, oder lese dich in sein/Ihres FB Profil rein, wenn vorhanden, oder telefoniere, wenn du dir nicht sicher bist, mit dieser Person 2 Mal und achte beim zweiten Gespräch nochmals auf deine Impulse. Deine Seele wird dich führen, du musst nur zuhören :-).

Sei nun gegrüsst im lichten Tempel deines Herzens und empfange alles Gute, das dir zusteht.

In Liebe
Manuela

Botschaft des Wandels von Meister Saint Germain (20.09.2017)

Botschaft des Wandels von Meister Saint Germain (20.09.2017)

Ich, Meister Saint Germain grüsse Dich im Lichte aller Sein

Viele von euch sind momentan hin- und hergerissen zwischen dem was sie möchten und dem was sie scheinbar müssen. Im „gefangen sein“ von dem „Müssen“ kann sich das was man tun möchte, nicht entfalten. Es geht jetzt darum, sich zu entscheiden zwischen vermeintlicher Pflicht und dem, was man gerne tun möchte. Viele von euch fühlen den Drang in sich, dass das Leben auch leichter und freier gestaltet werden kann, doch Wenige nehmen sich bewusst die Zeit sich zurückzuziehen und für sich klare Entscheidungen zu treffen. Löst und transformiert die Angst und den Zweifel und glaubt an euer Gefühl, dass die Zeit der inneren Freiheit nun gegeben ist.

Was hält euch davon ab, das Leben zu reflektieren und Einiges umzukrempeln? Das was nicht mehr benötigt wird, zu verabschieden und das Neue IN Euch willkommen zu heissen, um es in die Welt fliessen zu lassen? Es ist die Angst und der Zweifel eine „sichere“ Zone zu verlassen und nicht zu wissen, ob das was man sich wünscht, auch in Erfüllung geht und alles so klappt, wie ihr euch das vorstellt. Der Weg geht nur durch das Vertrauen, die Sicherheit, welche ihr glaubt zu leben, gibt es so in dieser Form nicht.

Der Fluss des Lebens fliesst und das ist die einzige „Sicherheit“. Der wahre Weg ist es, mit ihm zu fliessen.

Das heisst soviel, dass ihr im Fluss seid, wenn ihr in euch horcht und Mut habt über eure Angst und euren Zweifel zu springen und das in euch Gehörte umzusetzen….


Deine persönliche Botschaft. Terminvereinbarung HIER klicken.

Das geschieht im Kleinen, wie im Grossen, das heisst, auch kleine Schritte des Mutes, bewirken in euch grosse Schritte.

Ruft mich, wenn ihr mich braucht. Ich, Meister Saint Germain begleite euch mit der transformierenden Kraft der violetten Flamme, welche wieder zu euch gekommen ist, in dieser eurer Wandlung um im Wandlungsprozess eure Angst und eure Zweifel zu transformieren.

Seid in tiefer Liebe gegrüsst und getragen.